Fokus


einfach.wöchentlich #110 | Digitalbewusstsein

einfach.wöchentlich

Digitalbewusstsein Vor 47 Tagen habe ich meine Aktivitäten in diversen sozialen Netzwerken unterbrochen und die Fastenzeit für eine Digitalminimierung genutzt. Mein abschließendes Zwischenfazit: es geht auch ohne.  Bewusstsein schaffen Zu Beginn stand eine Art Standortbestimmung mit Hilfe des Tracking der Bildschirmzeit. Dabei ist nicht nur die Gesamtsumme erschütternd augenöffnend sondern auch die Aufteilung auf diverse Apps sehr ...

Read More


einfach.wöchentlich #109 | Servicierung

einfach.wöchentlich

Servicierung Mit dem Zeitalter der Massenproduktion von Produkten verschob sich die Differenzierung zwischen Anbietern immer mehr in Richtung Preis. Da das Rennen um den niedrigsten Preis einen absoluten Nullpunkt hat und zugleich die Kunden sich mehr und bessere Betreuung wünschten, bewegt sich nun alles in Richtung Servicierung.  Dienstleistungsgedanke Das Hotelgewerbe eignet sich besonders gut um den Dienstleistungsgedanken zu verans...

Read More


einfach.wöchentlich #107 | Zukunftsspekulation

Posted on März 31, 2019
einfach.wöchentlich

Zukunftsspekulation Wie halten Sie es mit der Zukunft? Ist die Zukunft für Sie vorherbestimmt oder nehmen Sie die Sache selbst in die Hand und gestalten die Zukunft? Wenn Sie den zweiten Weg bevorzugen, stellt sich die Frage, in welche Richtung sollen Sie ihre Zeit und Ressourcen fokussieren um möglichst die Zukunft zu erleben die Sie möchten. Eine Frage von Zukunftsspekulation.  Spekulieren, echt jetzt? Über etwas zu spekulieren hat ...

Read More


einfach.wöchentlich #103 | Digitalminimierung

einfach.wöchentlich

Digitalminimierung Der Jahreswechsel oder andere prägnante Zeitpunkte werden ja gerne dafür herangezogen um Veränderungen zu starten. Für mich ist es heuer der Beginn der Fastenzeit. Ich werde am Aschermittwoch meine „digitale Fastenzeit“ beginnen und Digitalminimierung betreiben. Keine sozialen Medien, keine visuellen Streaming Dienste. Nur mehr Email, persönliche Gespräche, Telefonate oder Videochat.    Ausgangspunkt Seit es ...

Read More


einfach.räumlich

Posted on Mai 4, 2017

Jede Tätigkeit braucht ihren Raum. Zeitlich und örtlich. Der Ort hat im Zeitalter der Digitalisierung eine massive Wandlung durchgemacht. Das Pendel der Veränderung schwang von Einzelbüros oder Cubicles hin zum Großraumbüro und zeigt inzwischen wieder eine Tendenz zu einer Kombination der beiden Extreme zu bewegen.  Ermöglicht wurde diese Entwicklung einerseits durch die zunehmende Wissensarbeit und die Entkopplung von Arbeitsplatz zu ...

Read More


einfach.zuviel

Posted on März 30, 2017

Die Konferenzsaison ist wieder im vollen Gange und ich nehme über die sozialen Kanäle alte und neue Themen wahr die um die Aufmerksamkeit der Teilnehmenden und in letzter Konsequenz auch um die der EntscheiderInnen in der Unternehmensleitung wetteifern. Dabei stelle ich mir die Frage: müssen alle diese Themen von der Unternehmensleitung entschieden werden? Wenn ja, dann verstehe ich wenn die dort agierenden Menschen von dieser Übermacht ...

Read More


Freelancer oder Entrepreneur?

Posted on September 13, 2016

Ich bin ein Fan der Verwendung von Begriffen in ihrer ursprünglichen Bedeutung. All zu oft wird aber, weil es vielleicht gerade hip ist, ein Begriff nicht so verwendet wie es im eigentlichen Wortsinn richtig wäre. So auch bei der Unterscheidung zwischen Freelancer und Entrepreneur. Besonders der zweite Begriff wurde seit dem Startup-Hype immer öfter verwendet obwohl er für die wenigsten zutreffend ist. Seth Godin hat vor einiger Zeit ...

Read More


Die Leuchtturm-Position

Posted on August 25, 2016

Es gibt nur mehr wenige Fixpunkte die wir zu unserer Orientierung heranziehen können. Die stetige Suche im unendlichen Angebot an Waren und Dienstleistungen kann einem schon ab und zu hilflose Momente bescheren. Dann fragen wir, trotz Google, gerne mal Freunde oder Bekannte nach einem Tipp. Manche Unternehmen haben es allerdings geschafft selbst zur Anlaufstelle für bestimmte Bedürfnisse zu werden. Bücher sucht man bei Amazon, eine ...

Read More


Priorität(en)

Posted on August 24, 2016

Es ist nicht mehr genau nachvollziehbar wann aus dem Singular Priorität (lat. prior = der Vordere) Mehrzahl geworden ist. Jedenfalls führt die Mehrzahl Prioritäten den ursprünglichen Wortsinn ad absurdum. Ganz nach dem Highlander-Prinzip „Es kann nur einen geben“ gibt es in einer Situation nur eine Priorität. Punkt. Alles andere kommt danach. Denken Sie an die Reihenfolge bei einem Autounfall: Priorität ist die Unfallstelle zu ...

Read More