einfach.wöchentlich #64 | Eigen.Marke.

Posted on Juni 3, 2018
einfach.wöchentlich

Eigen.Marke.  Unser ganzes Leben werden wir von Marken begleitet. Schon vor der Geburt bestimmen die Marke des Kondoms oder der Anti-Baby-Pille die bei der Zeugung nicht verwendet wurden unser Leben. Selbst nach dem Tod spielt die Marke des Sargs oder der Urne eine Rolle. Und zwischendrin sind wir selbst unsere eigene Marke. Aber wer oder was bestimmt eine Marke? Außenwahrnehmung Ein großer Anteil eine Marke wird durch die Wahrnehm...

Read More


einfach.wöchentlich #63

Posted on Mai 27, 2018
einfach.wöchentlich

Lern.Kultur. In vielen Vorträgen wird eine Kultur des Scheitern gefordert. Ist es aber nicht vielmehr eine Kultur des Lernens, die Menschen und Organisationen weiterbringt?

Read More


einfach.wöchentlich #62

Posted on Mai 20, 2018
einfach.wöchentlich

Komfortzone  Veränderung passiert außerhalb unserer Komfortzone. Das gilt sowohl für positive als auch negative Veränderungen. Heute berichte ich über positive Veränderungen die passieren, wenn man sich aus seiner eigenen Komfortzone hinausbewegt. Letzte Woche hatte ich die Gelegenheit ...

Read More


einfach.wöchentlich #61

Posted on Mai 13, 2018
einfach.wöchentlich

Der [Mutter]Tag Muttertag, Vatertag, Geburtstag, Todestag, Hochzeitstag und andere Tage haben eines gemeinsam: man erinnert sich und feiert einen Tag, der das eigene Leben oder auch das der anderen, geprägt hat. Warum nur ein Tag im Jahr? Nun, wenn wir jeden Tag Geburtstag feiern, dann wäre das nichts Besonderes mehr und einer Feier nicht mehr würdig. Sollen wir uns an allen anderen Tagen anders verhalten? Nein. Ein Tag vs Alltag So ...

Read More


einfach.wöchentlich #60

Posted on Mai 6, 2018
einfach.wöchentlich

Und dann?  Sie haben sich vor einigen Monaten zu einem neuen Projekt durchgerungen und die letzten Wochen intensiv damit verbracht zum geplanten Zeitpunkt fertig zu werden. Überraschender Weise blieb es bei der zeitlichen Planung und obwohl Sie wissen, dass alles so funktioniert wie gewünscht, macht sich ein leichtes Unwohlsein in der Magengrube bereit. Der Tag der Finalisierung steht bevor. Und dann? Die Angst vor dem Danach Selbst ...

Read More


einfach.wöchentlich #59

Posted on April 29, 2018
einfach.wöchentlich

Geduld  Geduldige Menschen, zu denen ich mich auch zähle, werden ja gerne als eher passiv und lahmarschig wahrgenommen. Besonders unter Führungskräften gilt Geduld eher als Makel denn als positive Eigenschaft. Dabei ist es genau umgekehrt. Etwas zu (er)dulden bedeutet, mit einem Zustand einverstanden zu sein obwohl man in der Lage wäre diesen zu verändern oder unterbinden zu können. Also keineswegs passiv sondern eine höchst aktives ...

Read More


einfach.wöchentlich #58

Posted on April 22, 2018
einfach.wöchentlich

DHWISSG (Das haben wir immer schon so gemacht) Vergangene Woche hatte ich wieder so einen DHWISSG Moment. Im Zuge einer Umstellung von einem recht papierlastigen Prozess auf einen digitalen Prozess kam heraus, dass versandte Rechnungen zusätzlich als Papierausdruck aufgehoben und nach Bezahlung archiviert werden obwohl die gleiche Rechnung im elektronischen Archiv abgelegt und per Mausklick zugänglich ist. Selbst eine Übersicht, welche ...

Read More


einfach.wöchentlich #57

Posted on April 15, 2018

Sei innovativ! Diese Aufforderung ist genauso zielführend wie "Sei doch einfach mal spontan!" Wer von jemanden nach einem "sei innovativ" erwartet, dass dadurch plötzlich neue Gedankenimpulse und Ideen für neue Lösungswege entstehen, ist auf dem Holzweg. In dieser Aufforderung versteckt sich das Versäumnis entsprechende Rahmenbedingungen zu schaffen, in denen ohne Aufforderung innovativ gedacht und gearbeitet werden kann. Was bedeutet ...

Read More


einfach.wöchentlich #56

Posted on April 8, 2018

Was wäre, wenn ... Scrollt man durch diverse Feeds sozialer Medien, liest man sehr oft "man sollte dies, man sollte das tun oder lassen." Ich weiß nicht wie es Ihnen dabei geht. Bei mir löst das reflexartig immer eine innere Ablehnung aus. Selbst bei ansich positiv belegten Situationen oder Dingen. Ein gewisses Unbehagen oder Schuldgefühl schleicht sich dabei in mein Bewusstsein und macht die ursprünglich wahrscheinlich gute Intention ...

Read More


einfach.wöchentlich #55

Posted on April 1, 2018

Reflektieren Feiertage sind immer eine gute Gelegenheit sich über dieses und jenes Gedanken zu machen. Man trifft sich mit Menschen die man schon länger nicht mehr gesehen hat und denkt zuvor und ganz sicher danach über sie nach oder weil der normale Alltag nicht stattfindet und einfach ein bisschen Zeit zum Nachdenken da ist. Es gibt viele Dinge die reflektieren. Spiegel an der Wand, fluoreszierendes Material an der Kleidung, ...

Read More