einfach.wöchentlich #43

Posted on 7. Januar 2018

Häppchenweise

Das neue Jahr ist nun sieben Tage alt. Eine von zweiundfünfzig Wochen ist vergangen. Ein überschaubarer Zeitraum, in dem jeder Kalendertag erst einmal vorgekommen ist. Und morgen beginnen wir wieder von vorne.

So ein Kalender ist schon eine praktische Sache. Er teilt ein großes Ganzes in kleine überschaubare Häppchen. So eine Unterteilung hat den Vorteil, dass so manche Herausforderung vor der wir stehen, in kleine Häppchen unterteilt, nicht mehr so groß erscheint. Von jedem dieser Häppchen kennen wir den Anfang und Ende und können danach beurteilen, ob und wie uns dieses Häppchen bekommen ist. Nehmen wir noch ein Häppchen der gleichen Sorte oder probieren wir besser ein anderes? So traut man sich auch viel leichter und öfter an neue, noch unbekannte Probierhäppchen heran.

Die Buffettplatte des Jahres 2018 ist noch voll gefüllt. Greifen Sie zu und probieren Sie einfach Neues aus!

Denkanstößiges für die bevorstehende Woche

  • Welche Happen wollen Sie heuer bezwingen?
  • Wie groß dürfen die Häppchen sein um nicht den Appetit zu verlieren?
  • Welche neuen Häppchen möchten Sie heuer mal probieren?

Ihnen einfach eine gute Woche,

Alexander M. Schmid
Der Vereinfacher

P.S.: Es würde mich freuen, wenn Sie Freunde und Bekannte zu #einfachwöchentlich einladen. Einfach diesen Link benutzen. Aber nicht alle auf einmal – häppchenweise!