einfach.wöchentlich #36

Posted on 19. November 2017

Zielgerade Heute in sechs Wochen (oder 42 Tagen) ist das Jahr 2017 zu Ende.  Wir befinden uns quasi in der Zielgerade. So eine Zielgerade ist Synonym für die unterschiedlichsten Gemütszustände. Freude, Erleichterung, Genugtuung, Motivation oder Panik. Freude, weil für viele die letzten Wochen, vor allem im Advent, besinnlicher Natur sind und die langen Abende bei Kerzen und Tee (oder so manchem alkoholischen Heißgetränk) ausklin...

Read More


einfach.wöchentlich #35

Posted on 12. November 2017

Ende In der letzten Kolumne schrieb ich über den Anfang und all das Spannende das damit beginnt. Das gilt besonders wenn man sich in unbekanntes Terrain begibt und nicht nicht weiß wo und wie das Abenteuer enden wird. Es gibt aber auch andere Vorhaben bei denen das Ende sehr klar formuliert werden kann. Je präziser dieser (vorläufige) Zustand beschrieben werden kann, um so klarer ist die Richtung in die man arbeiten muss. Vom Ende ...

Read More


einfach.wöchentlich #34

Posted on 5. November 2017

Anfang "...und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne...(der uns beschützt und der uns hilft, zu leben)" schrieb Hermann Hesse in seinem Gedicht "Stufen". Dieser Text öffnet viele Möglichkeiten der Interpretation und das ist auch gut so. Warum ist es aber manchmal schwer einfach anzufangen? Weg von oder hin zu Ein Anfang beschreibt immer einen Moment nachdem etwas oder auch vieles anders sein wird als zuvor. Eine Veränderung wird eingelei...

Read More


einfach.wöchentlich #33

Posted on 29. Oktober 2017

Veränderung Veränderung begleitet uns das ganze Leben. Von der Geburt an bis zum Tod verändern wir uns und die Umgebung um uns herum. Ver-Änderung | Die Vorsilbe "ver" indiziert in seiner Bedeutung meist etwas Negatives und/oder Schwieriges. Andererseits steckt darin auch die Bedeutung eines Wandels [ver-golden] der auch positiv besetzt sein kann. Andere Begriffe für Änderung sind Modifikation, Transformation, Wechsel, Umarbeitung oder ...

Read More


Feiertagsgedanken

Posted on 26. Oktober 2017

Heute begeht Österreich seinen Nationalfeiertag. Dieser Begriff ist etwas irreführend, da an dem Tag, dem 26. Oktober 1955, die immerwährende Neutralität beschlossen wurde und seit diesem Tag auch keine Besatzungstruppen mehr in Österreich aufhältig waren. So gesehen wäre "Tag der Neutralität" zutreffender. Aber so ist das mit den Feiertagen. Alle haben einen Ursprung der mit der Zeit einfach in Vergessenheit gerät, sofern sie nicht ...

Read More


einfach.wöchentlich #32

Posted on 22. Oktober 2017

Authentizität Authentisch zu sein ungefähr genauso schwer wie das Wort Authentizität ohne Verhaspler auszusprechen. Es braucht eine Menge an Selbsterfahrung, Selbsterkenntnis und vor allem Übung im selbst sein. Selbsttreue Wir alle bewegen uns auf einer Gratwanderung des Seins wie wir sind und wie wir für andere sein wollen. Oft verschwimmt die Grenze zwischen unserer Eigen- und Fremdwahrnehmung zu einer grauen Nebelsuppe die weit mehr ...

Read More


einfach.wöchentlich #31

Posted on 14. Oktober 2017

Wer die Wahl hat,... -- Aus aktuellem Anlass -- Da morgen in Österreich die Nationalratswahl 2017 stattfindet und der Abend mit Nachwahl-Diskussionen mehr als ausgefüllt sein wird, erscheint die Kolumne ausnahmsweise bereits heute am Vorwahlabend. Keine Sorge, sie enthält keine Wahlempfehlung aber sehr wohl die Empfehlung wählen zu gehen. Wer die Wahl hat, ... ...hat die Qual, heißt es. Aber hat jemand, der keine Wahl hat damit auch ...

Read More


einfach.wöchentlich #30

Posted on 8. Oktober 2017

[Kunden]Empathie Empathie beschreibt die Fähigkeit, sich in die Lage eines anderen Menschen hineinzuversetzen bzw. hineinzufühlen. Dafür ist es nötig auch selbst ausreichend fühlen zu können und Gefühle zuzulassen. Zweiteres ist, besonders im Geschäftsleben, ein selten gewordenes Verhalten. Es wird oft als Schwäche gedeutet wenn man Gefühle zulässt. Dabei wird es immer wichtiger, Gefühlen entsprechend Raum zu geben. Unsere ...

Read More


einfach.wöchentlich #29

Posted on 1. Oktober 2017

Ja, aber die anderen ... Jeder Mensch ist einzigartig. In seiner Art, in seinem Denken und in seinem Verhalten. Organisationen, die ja von Menschen gebildet werden, sind die Summe der einzelnen Individuen und schaffen in dieser Zusammenstellen mehr als ein Mensch alleine je schaffen würde. Warum, bei soviel Individualität, versuchen so viele Organisationen wie die anderen zu sein? Das gemocht werden Jeder von uns strebt nach Anerken...

Read More


einfach.wöchentlich #28

Posted on 24. September 2017

Im eigenen Saft schmoren Wer in Großmutters Rezepten schmökert, findet oft den Hinweis, den Braten bei niedriger Temperatur lange im eigenen Saft schmoren zu lassen. Einmal einen so zubereiteten Sonntagsbraten genossen und man weiß warum das Sinn macht und hervorragend schmeckt. Dennoch gibt es noch eine Variante, die den Geschmack nochmals eine Ebene höher hebt. Man nimmt den Braten vor dem Servieren aus dem eigenen Saft, stellt ihn ...

Read More